Der Skandal um Martin Bashir

Hier findet ihr alles über Anschuldiungen gegen Michael
Antworten
Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 9774
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Der Skandal um Martin Bashir

Beitrag: # 20812Beitrag Remember MJ
16.11.2020, 21:35

Der Skandal um Martin Bashir

Mit gefälschten Bankauszügen und weitern Lügen soll Martin Bashir im Jahr 1995 Prinzessin Diana zum Interview mit der BBC gebracht haben. Auch Michael Jackson hatte er um den Finger gewickelt. Thomas Mesereau und viele Fans glauben, dass Michael Jackson noch am Leben wäre, hätt er sich nicht auf den zwielichtigen Reporter eingelassen.

Nach Ausstrahlung von „Living with Michael Jackson“ im Frühling 2003, sah sich Michael Jackson in den Medien mit heftigen Pädophilie-Vorwürfen konfrontiert. Ob Martin Bashir die Szene gestellt hat, in der MJ dem krebsgeheilten Gavin Arvizo die Hand hält, ist bis heute ungeklärt. Doch es sind vor allem auch seine Kommentare zwischen einigen Szenen, die beim Zuschauer einen faden Beigeschmack hinterlassen. Die Sendung „Living with Michael Jackson“ führte dazu, dass der Staatsanwalt Thomas W. Sneddon erneut Ermittlungen einleitete.

Thomas Mesereau hat Michael dann erfolgreich verteidigt. Er glaubt, dass die Ausstrahlung von Bashirs Doku „eine Reihe von sehr tragischen Ereignissen in Gang gesetzt“ und letztendlich zu Michael Jacksons Tod geführt habe.

„Was mir Michael erzählte, war, dass Martin Bashir sein Vertrauen gewonnen hatte, und er war sehr beeindruckt von seiner angeblichen Beziehung zu Prinzessin Diana“, sagte der Anwalt Thomas Mesereau, wie „The Sun“ hier berichtet. Bashir habe Michael vorgegaukelt, er sei Dianas „vertrauenswürdigste“ Vertrauter.

Nach Michael Jacksons Tod nahm Martin Bashir die Anspielungen in „Living with Michael Jackson“ zurück:
Nach der Abdankungsfeier Michael Jacksons sprach er auch im ABC-Beitrag „Saying Goodbye to Michael Jackson.“
Michael Jackson liess nach Ausstrahlung von „Living with Michael Jackson“ eine Richtigstellung produzieren: „The Footage you were never meant to see.“
Die Vorgänge im Vorfeld des spektakulären Interviews mit Prinzessin Diana werden derzeit neu untersucht. Die Medien berichten seit einiger Zeit darüber. Martin Bashir kann derzeit nicht befragt werden, da er sich nach einer schweren Herzoperation auch noch mit Covid 19 infiziert hatte.

Ein Bericht von GMX: Unlautere Methoden? BBC prüft Vorgänge rund um Interview mit Prinzessin Diana

Quelle: jackson.ch, NZZ am Sonntag, thesun.co.uk, div.
Bild

Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team
Beiträge: 3079
Registriert: 27.01.2018, 22:18
Wohnort: Mein Neverland im Land Oder Spree
Gender:
Status: Offline

Re: Der Skandal um Martin Bashir

Beitrag: # 20813Beitrag Gabi-Maus
17.11.2020, 16:23

Tja man weiß ja was man von dieser Art Journalisten zu halten hat.... :boys_0222 boyhau
Bild

Benutzeravatar
Blackpearl
Team
Team
Beiträge: 863
Registriert: 29.01.2018, 09:58
Status: Offline

Re: Der Skandal um Martin Bashir

Beitrag: # 20828Beitrag Blackpearl
21.11.2020, 11:26

Ich hoffe, dass bei der Untersuchung auch Michael rehabilitiert wird 🙏🍀.
Für mich ist der kein Journalist 😡👎er hat zwei Menschen auf dem Gewissen 😢
Bild

Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 9774
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Der Skandal um Martin Bashir

Beitrag: # 20908Beitrag Remember MJ
05.12.2020, 15:47

Brian Oxman: Martin Bashir ‘has Michael Jackson’s blood on his hands’

We all know that Martin Bashir is under fire regarding the way he got the special interview of Princess Diana and we also know he did the same shady process to Michael Jackson which concluded to the 2003 trial which has hurt the King of Pop deeply.

Former lawyer of Michael Jackson, Brian Oxman has today spoke out about Bashir’s documentary claiming Bashir set up Michael and wanted him brought down on TV like Princess Diana. “Bashir has Michael Jackson’s Blood on his hands” claims Oxman.

Oxman says Michael had all interviews with Bashir filmed separately and foot-age shows “a completely different story”.

On the ITV show, watched by over 500 million worldwide, the host called Neverland a “dangerous place for a vulnerable child” – but Oxman says Michael’s footage has Bashir saying “it was a privilege” to film him helping sick kids and that misrepresentation of that would be “disgusting”. In unaired scenes he said: “It almost makes me weep. Your interaction is just so natural, loving.”

Oxman believes the trial “tormented Jackson until the day he passed”. He said: “Some of the family feel Martin Bashir has blood on his hands. He brought down Princess Diana on TV. He wanted to do the same with the biggest entertainer in the world.”

Oxman revealed how on day one of the star’s trial Bashir, a prosecution witness, “strolled up to him and apologetically said: ‘Nothing personal, Michael’”.
“Michael was fuming. Bashir had many questions to answer.”

With more and more people speaking up about Bashir’s conduct, this will show the world who was the real Michael Jackson and go against Robson and Safechuck’s accusations!

Quelle: mjvibe /The Mirror
Bild

Antworten